Tom am 8. Oktober 2009

Nach 28 Monaten und 108.000 Kilometern auf dem Rücken seiner Africatwin endet heute die Weltreise von Claudio. Unterwegs in Australien, Südostasien und Afrika haben wir ihn unterwegs auf Bali und in Thailand getroffen und eine Menge Spaß an Land und unter Wasser gehabt. Bevor es heute in der schweizer Heimat zur Wiedersehensfeier geht, hat er noch einen kurzen Stopover in Neusath gemacht. Nächste Woche geht es dann für ihn schon wieder in die Vorbereitungen für den nächsten EUFOR-Auslandseinsatz, schließlich muss das Geld für die nächste Reise verdient werden.

Tags: ,

Tom am 13. Juli 2009

Wie immer viel zu kurz, das war die einhellige Meinung am Rückflugtag. Sieben Tage logierten wir im Grand Resort und ich muss sagen, das war das beste Hotel, in dem ich bisher in Hurghada wohne durfte. Obwohl kaum teuerer als das benachbarte Grand Hotel, lagen doch Welten zwischen den beiden Anlagen. Service, Sauberkeit und Komfort waren einfach eine Klasse besser. Dazu ein super Essen und gute Möglichkeiten für ein abendliches Stella im Freien machten die Woche perfekt.

Zum Tauchen waren wir mit der ganzen Gruppe wieder im Jasmin Diving Center, wo es dieses Mal zwar ein paar Problemchen bei der Abrechnung gab, solange es aber nicht zu unseren Lasten geht, soll uns das doch recht sein ;-). Drei Tauchneulinge hatten wir dabei, die problemlos ihre Prüfung bestanden und dabei ein Faible fürs Rote Meer entdeckten.

Einen Tag ging es zu Freund Hany nach El Gouna, wo er uns einen Tag in seiner Tauchschule “The Dive Tribe” organisiert hatte. Eintrag weiterlesen »

Tags: , , ,

Tom am 14. Dezember 2008

Ein wenig verrückt muss man ja schon sein, bei null Grad Lufttemperatur einen Nachttauchgang zu planen, der einen in ein Wasser mit 4 Grad führt. Wenn sich allerdings die einmalige Gelegenheit bietet in Gewässer einzutauchen, die normalerweise für den Tauchsport strikt gesperrt sind, muss man die Gelegenheit natürlich ausnutzen. Jürgen Steiger hat lange mit der Olympiaparkgesellschaft verhandelt, bis die letztendlich ihr ok gaben. Und so bin ich gestern mit Karin zur Olympia Ruderregattastrecke nach Oberschleißheim gefahren.

Eintrag weiterlesen »

Tags: , ,

Tom am 1. Dezember 2008

Wenn Frau ohne Ehemann zwei Wochen durch Thailand tingeln kann, dann kann Mann auch nochmal eine Woche abtauchen. Und so kam es, dass ich in KW 47 schon wieder in Hurghada weilte. Zwei meiner besonderen Entdeckungen habe ich Euch ja schon präsentiert, dazu gab es noch einen schönen Langnasenbüschelbarsch bzw. Langschnauzen-Korallenwächter (Oxycirrhites typus).

Den nächsten Burschen hab eich schon lange im Visier gehabt. Es handelt sich um einen Schwarzstreifen-Schleimfisch (Ecsenius gravieri). Er ist gerade mal 5-8 Zentimeter lang und realtiv scheu. Zwar sitzt er meist regungslos auf den Korallen, doch wenn man ihm zu nahe kommt, verschwindet er sofort.

Der Napoleon überraschte uns am Banana-Reef, als er kurz nach zwei am Riff auftauchte. Eintrag weiterlesen »

Tags: , , ,

Ilona am 26. November 2008
Mein schöner, entspannter Urlaub wird jetzt durch diese doofen Demos am Flughafen getrübt. Die haben den gesamten Flughafen gestürmt, kein Flieger geht raus oder rein. Keiner kommt zum Flughafen hin oder weg. Wahnsinn.

Hier wo ich grad bin, also in der Khao San Road merkt man fast nichts. Ist halt nur wenig los, für die Zeit. Hab Gott sei dank drei andere Mädels getroffen, denen es genau so geht. Ich bin da noch am besten dran, weil mein Flieger erst am Samstag gehen soll und da ja noch zwei Tage hin sind. Ich hoffe mal, dass sich die gesamte Sache bis dahin legt. Der Premierminister, den sie am Flughafen abfangen wollten, ist ja jetzt in Chiang Mai gelandet. Also das was sie verhindern wollten, ist passiert. Vielleicht geben sie auf. Auf der Internetseite von welt.de steht auch, dass der König einfach nur ein Machtwort sprechen müsste, und dann wär alles gut. Die lieben ihren König, aber irgendwie macht der nichts, der alte Sack. Mann, mann, mann…

Keine Ahnung, mit shoppen ist jetzt halt auch irgendwie nichts. Hab da keinen Kopf für. Wie gesagt, wir sind ja nicht in Gefahr. Es ist nur einfach beschissen, hier festzusitzen. Naja, und am Montag sollte ich wieder in die Arbeit. Habe ja seit heut Gott sei dank ein Zimmer in dem Hotel mit dem schönen Pool am Dach bekommen. Das heisst einfach nur in der Sonne liegen und an daheim denken. Denn trotz Schnee, ist es da halt einfach unstressiger. Naja, sobald ich Neuigkeiten hab, melde ich mich. Dank Martina, werde ich ja immer über die neuesten Flugdaten informiert…

 

Tags: , ,

Ilona am 25. November 2008

So mein letzter Bericht kam ja von der wunderschoenen Insel Ko Chang. Leider macht mir das Wetter immer einen Strich durch die Rechnung und hab mich wieder mal dazu entschieden, der Sonne entgegen zu reisen.

Wie ihr ja gelesen habt, hab ich mir am Abend meiner Ankunft einen Bungalow geleistet. Es war um sieben Uhr abends alles ausgebucht und leider gab es dann nur noch den. Hat am Anfang auch alles ganz gut ausgesehen, nur am späten Abend und in der Nacht hab ich dann festgestellt, dass ich wohl mitten im Zentrum der Partypeople lebe. Hab bei der Herfahrt zwei Holländer kennengelernt und die waren vor zwei Jahren schon mal da und meinten, dass der Lonely Beach wohl der Hammer wär und superbillig. Billig is es da wirklich. Es gab schon Bungalows fuer 250 Bath. Eintrag weiterlesen »

Tags: , , , ,

Tom am 23. November 2008

Letzte Woche habe ich zwei besonders getarnte Arten im Roten Meer entdeckt. Fuer den ersten Freund, einem Krötenfisch (Antennarius pictus), muss man entsprechend die Korallen durchsuchen. Diesen hier fanden wir an einer Feuerkoralle am östlichen Ankerplatz von Fanadir. Die Farbe kann dabei unterschiedlich sein, es gibt ihn in roter, gelber, grüner, grauer oder schwarzer Farbe.

Schwieriger ist es schon bei diesem Pärchen von Seegras-Geisterfische (Solenostomus cyanopterus). Der Name läßt es schon erraten, sie sehen aus wie abgestorbene Seegrasblätter. Jedoch braucht man nicht jedes einzelne Blatt der Seegraswiese untersuchen, sondern man wird eher ein wenig abseits an Korallenblöcken fündig. Dieses Liebespaar habe ich am Ankerplatz von Abu Haschisch Süd gefunden.

Tags: , , , ,

Ilona am 23. November 2008

Es ist Sonntag 23.11.2008 und ich bin jetzt auf de Insel Ko Chang östlich von Bangkok. Katharina und ich sind also wirklich nur eine Nacht auf Ko Samui geblieben und das war auch gut so. Ko Samui ist eigentlich eine wirklich schöne Insel mit super Strand und sauberem Wasser. Abends ist auch eine Menge geboten, aber leider hat es die letzte Nacht mal wieder geregnet ohne Ende. Es kam schon einem Monsum gleich. Wahnsinn, in der Früh, als wir ausgecheckt haben, stand alles unter Wasser. Sind dann um neun mit dem Taxi zum Airport. Der Flughafen auf Ko Samui ist echt einzigartig. Er ist auf mehrere Gebäude aufgeteilt und Bangkok Airways hat mal wieder eine super Lounge. Man sitzt da also in offenen, grossen Bungalows, kann umsonst Säfte, Kaffee und Tee trinken, umsonst ins Internet. Der absolute Clou daran, man sieht direkt auf die Start- und Landebahn und keine 50 Meter von einem starten und landen die Flugzeuge. Echt super schön da.

Der Flug war für mich Angsthasen auch ok. Wir sind mit ner 2-Propeller-Maschine geflogen und es war gar nicht so schlimm. Dann am Flughafen in Pattaya haben sich die Wege von Katharina und mir getrennt. Sie ist nach Bangkok gefahren, um sich ein Visum fuer Vietnam ausstellen zu lassen und ich bin direkt vom Flughafen mit drei anderen in einen MiniVan gestiegen und wir wurden in drei Stunden zum Pier gefahren, wo die Autofähre nach Ko Chan (bzw. Koh Chan) abgeht. Um sechs sind wir dann endlich auf der Insel angekommen und haben uns direkt auf den Weg nach einer Bleibe gemacht. Habe jetzt einen kleinen Bungalow in zweiter Reihe zum Strand. Habe zwar den Strand noch nicht bei Tag gesehen, aber bald ist ja schon wieder morgen. Ko Chang ist nach Ko Samui die zweitgrösste Insel von Thailand. Sie besteht zu vielen Teilen noch aus Dschungel und ist sehr hügelig. Hat man auch bei der Herfahrt zum Lonely Beach gemerkt. Richtig heftige Serpentinen gingen da steil bergauf und runterwärts war es fast noch aufregender. Überall sind kleine Restaurants und Bars. Man kann hier alles haben. Werde mir jetzt noch schnell was zu essen kaufen, ein bisschen vorm Bungalow rumhängen und dann bald schlafen gehen.

Tags: , , ,

Ilona am 22. November 2008

So meine Lieben, bin jetzt also allein unterwegs. Gestern, Freitag 21.11. hab ich mich in der Frueh in Ray Lei von Martina getrennt. Ist schon irgendwie komisch, nach zwei gemeinsamen Wochen alleine zu reisen, aber is alles machbar. Martina ist also um halbelf abgefahren und gut und sicher in Phuket gelandet. Hat sich ein schoenes Zimmer genommen, Phuket fuer ihre Kunden erkundet und ist dann am Samstag, 22.11. mit dem Flieger nach Bangkok und trifft sich wahrscheinlich grad mit Claudio und Ruth. Morgen, 23.11. Sonntag gehts  dann Mittag heimwaerts. Ich hoffe, sie hat nen super Flug und kommt gut daheim an. Sie muss ja abends noch allein von Muenchen mitm Auto heimfahren… Also vorsichtig… Liebe Gruesse an dich Martina. War wirklich toll mit dir zu reisen! Bis in einer Woche daheim bei Schnee und Eis…. Eintrag weiterlesen »

Tags: , , ,

Ilona am 20. November 2008

So, sitzen jetzt schon den zweiten Tag auf Krabi, besser gesagt in Ray Lei Ost und ihr braucht gar nicht so neidisch sein, es regnet taeglich einmal. Tut zur Abkuehlung mal ganz gut und laesst uns in unserem Baumhaus fuer 500 Baht die Nacht einfach besser schlafen. Haben leider nur Ventilator und kaltes Wasser. Aber halb so schlimm, wenn man mal drunter steht. Sind am Mittwoch Nachmittag angekommen und haben uns dann am Abend mit den Schweizern vom Trekken getroffen.

Eintrag weiterlesen »

Tags: , , ,