Hallo an alle, die mit uns mit fiebern.

Wie ihr schon von Tom mitbekommen habt, sind wir sicher und heil in Bangkok gelandet. Der Flug war trotz der 10 Stunden ziemlich schnell vorbei (Martina hat die Haelfte verschlafen, die Glueckliche) und der erste Eindruck vom Flughafen war nicht gerade ueberraschend. Wahnsinn, irgendwie scheint jeder Airport auf der Welt gleich aufgebaut zu sein. Soll wahrscheinlich so sein. Gut fuer uns, haben auf Anhieb unser Gepaeck gefunden und ab gings schon auf die Suche nach unserem Fahrer.

Ja, ja, wir lieben Backpacker… Hatten nen Transfer zum Hotel in nem super, neuen, klimatisierten Auto. Die Fahrt zum Hotel dauerte ca 40 Minuten und wir hatten schon mal die Gelegenheit, die Verkehrsregeln der Asiaten kennen zu lernen. Ein Wunder, dass da so selten was passiert.

Unser Hotel/Zimmer ist echt okay. Sind ja nur eine Nacht und ein Kingsizebett, eine Klima und ein Fernsehrer versueßen den Aufenthalt. Nach dem Einchecken haben wir uns dann gleich mit Claudio und Ruth (Urlaubsbekanntschaft aus Aegypten, die gerade auf Weltreise und zufaellig auch in Bangkok sind) getroffen.

Somit gings ins erste grosse Abenteuer, TukTuk fahren. Aber bevor wir ein passendes Gefaehrt gefunden hatten, war da eine ultra krasse Begegnung. Mit einem Elefanten – mitten auf der Strasse, auf dem Gehweg. Die laufen da mit dem rum, wie mit einem Schosshund. Einfach so, ploetzlich hinter uns…

Dann gings auf in den Thailaendischen Verkehr. Ich bin heil froh, dass wir da unbeschadet raus gekommen sind. Dauerte eine Ewigkeit, aber am Ende waren wir am vereinbarten Ort. Und dann trafen wir die beiden und lernten gleich noch zwei Muenchner kennen, die die beiden in Kambodscha kennen gelernt haben. Erstes ThaiEssen, erste ThaiBegegnungen, aber alles ganz easy… Und schon gings ab in die beruehmte Khao San Road, ein Mekka fuer jeden, besonders fuer Frauen… Shoppen, shoppen, shoppen…. Sehr beeindruckend, gehen morgen nochmal hin.

Dann noch gepflegt nen Absacker getrunken und jetzt gehts ab ins Bett. Muessen morgen frueh raus, um nen guten Platz im Nachtzug nach Chiang Mai zu ergattern. Nach etwa 15 Stunden Fahrt werden wir am Dienstag im Norden ankommen und dann auf eine 3taegige Trekkingtour gehen. Aber alles weitere erfahrt ihr noch…

Bis dahin liebe Gruesse…
… und seid gespannt

Tags: , , ,

1 Kommentar on Reisebericht Thailand – Teil 1

  1. […] Unterwegs in Australien, Südostasien und Afrika haben wir ihn unterwegs auf Bali und in Thailand getroffen und eine Menge Spaß an Land und unter Wasser gehabt. Bevor es heute in der schweizer […]

Schreibe einen Kommentar